Byte - ASCII


Wenn man sich ein Byte vorstellen will, dann hilft vielleicht das hier: 0100 0010.

Aber ein Byte könnte auch so angezeigt werden: FF. Hier nehme ich die bekannte Hexadezimalzahl FF. Weißt Du jetzt noch nicht, was hexadezimal ist? Klick hier.


ASCII

Man muss sich das ganz einfach vorstellen: Der Computer erhält ja sehr genaue Befehle. Also lautet ein Befehl zum Beispiel: Zeige am Bildschirm das große "Z" an!

Um festzustellen, welches Zeichen genau am Bildschirm angezeigt werden soll, sieht der Computer in einer Tabelle nach. Diese Tabelle heißt auch "ASCII-Tabelle".

Hier kommt jetzt eine richtige ASCII-Tabelle:

Hier unten ist eine weitere kleine Tabelle, die hier aufgeführt wird, um das Prinzip zu erläutern:

Zahlen in ASCII

Buchstaben in ASCII

Auch Buchstaben sind im Computer nichts als Nullen und Einsen. Und acht Nullen und Einsen gruppiert der Computer in einem Byte. Und ein Buchstabe - jedenfalls im einfachsten Fall - ist ein Byte groß (ASCII-Code). Das ist praktisch. Nur wenn man mehr braucht wie zum Beispiel chinesische Schriftzeichen, dann stimmt das nicht mehr; denn dann braucht man mehr Bytes.

Aber im einfachsten Fall braucht man nur ein Byte für ein Zeichen. Wir kommen jetzt endlich auf die ASCII-Tabelle zu sprechen. Hier ist eine schöne ASCII-Tabelle:

Zu dieser ASCII-Tabelle ist zu sagen: Früher, als die Amerikaner nicht daran dachten, dass es ja auch z. B. chinesische Zeichen gibt, da gab es für jedes Zeichen genau ein Byte (oder auch nur 7 Bits). Damals begann die Zeit der großen Computer.